Bundesfachstelle Barrierefreiheit

Projektdarstellung PrävAlo

Prävention für Arbeitslose


  • 1. Förderaufruf
  • Förderbeginn: 01.11.2019
  • Förderende: 31.10.2024

(Koordinierender) Antragsteller

DRV Baden-Württemberg

Weitere Projektbeteiligte

DRV Bund, Agentur für Arbeit Ulm, Jobcenter Ulm Agentur für Arbeit Göppingen, Jobcenter Göppingen, Jobcenter Alb-Donau, Rehaklinik Heidelberg-Königstuhl, Gesundheitszentrum Federsee, ZAR Göppingen, ZAR Ulm

Rechtskreis des Modellprojekts

SGB VI

Zielgruppe

  • Menschen mit zu erwartenden oder beginnenden Rehabilitationsbedarfen

Zahl der Teilnehmenden

300

Das Projekt ist in folgenden Bundesländern vertreten

  • Baden-Württemberg

Förderpolitische Ziele

Die Erprobung innovativer Leistungen und/oder Maßnahmen, die geeignet sind

  • einer chronischen Erkrankung oder drohenden Behinderung vorzubeugen
  • die Erwerbsfähigkeit zu erhalten oder wiederherzustellen
  • einer drohenden (Teil-) Erwerbsminderung entgegenzuwirken
  • die gesellschaftliche und berufliche Teilhabe zu verbessern

Themen des Modellprojekts

  • Zusammenarbeit der Akteure
  • frühzeitige Intervention
  • Nachsorge und Teilhabe

Kurzbeschreibung des Modellprojekts

Arbeitslose Versicherte (ALG I- und ALG II-Bezieher) werden von der Vermittlungsfachkraft in der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter auf die Möglichkeit der Teilnahme an Präventionsleistungen angesprochen und zur Antragstellung motiviert.

Was ist das Innovative an dem Projekt?

Präventionsleistungen der DRV werden auch für Arbeitslose durchgeführt

Kontakt

DRV Baden-Württemberg
Adalbert- Stifter- Straße 105, 70437 Stuttgart
E-Mail: rehapro-bw@drv-bw.de

Hinweis zur Haftung

Bei den Projektbeschreibungen handelt es sich um Selbstdarstellungen, die vom koordinierenden Antragstellenden eingereicht wurden. Für die Inhalte der Projektbeschreibungen sind die Antragstellenden verantwortlich.