Bundesfachstelle Barrierefreiheit

Projektdarstellung SEMpsych

Die Gesundheits- und Arbeitspiloten: Systemisches Eingliederungsmanagement bei Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen


  • 1. Förderaufruf
  • Förderbeginn: 01.11.2019
  • Förderende: 31.10.2024

(Koordinierender) Antragsteller

DRV Bund

Weitere Projektbeteiligte

DRV Rheinland, DRV Nordbayern, DRV Berlin-Brandenburg, Berufsförderungswerk Köln, Berufsförderungswerk Berlin-Brandenburg, Berufsförderungswerk Nürnberg, Medical School Berlin, Institut für Klinische Epidemiologie und Biometrie Universität Würzburg, Universität Würzburg Psychotherapie und Medizinische Psychologie,

Rechtskreis des Modellprojekts

SGB VI

Zielgruppe

  • Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen

Zahl der Teilnehmenden

1650

Das Projekt ist in folgenden Bundesländern vertreten

  • Bayern
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Nordrhein-Westfalen

Förderpolitische Ziele

Die Erprobung innovativer Leistungen und/oder Maßnahmen, die geeignet sind

  • die Erwerbsfähigkeit zu erhalten oder wiederherzustellen
  • einer drohenden (Teil-) Erwerbsminderung entgegenzuwirken
  • die gesellschaftliche und berufliche Teilhabe zu verbessern

Themen des Modellprojekts

  • Zusammenarbeit der Akteure
  • individualisierte Bedarfsorientierung/ Leistungserbringung
  • frühzeitige Intervention
  • weitere Themen, die der Verfolgung eines der o.g. förderpolitischen Ziele dienen: Erprobung neuer Zugangswege

Kurzbeschreibung des Modellprojekts

Im Projekt wird in drei Modellregionen Betroffenen proaktiv eine professionelle Beratung sowie langfristige Begleitung bei der beruflichen Wiedereingliederung angeboten. Der Zugang erfolgt über Betriebe, Arztpraxen, Psychotherapeuten und Krankenkassen. Im Rahmen der Begleitung stehen folgende Elemente im Vordergrund: individuelle Bedarfsfeststellung, Entwicklung eines Return to Work-Plans, Durchführung geeigneter Leistungen. Die Begleitung erfolgt durch unabhängig agierende Teams von Sozialarbeitern. Die Intervention erschließt damit neue Zugangswege, erprobt eine unabhängige professionelle Begleitung und führt Leistungen der unterschiedlichen Rechtskreise und der Betriebe selbst im individuellen Fall sinnvoll zu einer Strategie zusammen. Zielgruppe sind Personen mit bestehendem Arbeitsverhältnis und einem mit psychischen Beeinträchtigungen assoziierten Arbeitsplatzproblem. Insgesamt sollen 1650 Teilnehmer eingeschlossen werden. Ziel ist die frühzeitige Thematisierung der Arbeitsplatzprobleme, eine rechtzeitige Einleitung von Reha-Leistungen und damit eine schnelle und stabile Rückkehr an den Arbeitsplatz. Mittelfristig werden so Zugänge zur Erwerbsminderungsrente verhindert.

Was ist das Innovative an dem Projekt?

Erprobung und Etablierung neuer Zugangswege für die Zielgruppe; das erfolgreiche Angebot einer professionellen Begleitung und eine dadurch verbesserte Versorgung, um die Betroffenen schnell und nachhaltig auf dem Arbeitsmarkt zu integrieren.

Kontakt

DRV Bund
Ruhrstrasse 2 10709 Berlin
E-Mail: rehapro-team@drv-bund.de
Internet: https://www.deutsche-rentenversicherung.de

Hinweis zur Haftung

Bei den Projektbeschreibungen handelt es sich um Selbstdarstellungen, die vom koordinierenden Antragstellenden eingereicht wurden. Für die Inhalte der Projektbeschreibungen sind die Antragstellenden verantwortlich.